Instagram der Markenidentität. Im Bereich Influencer-Marketing in Zusammenarbeit

Instagram befindet sich ebenso wie alle anderen sozialen Medien in einem stark wachsenden und dynamischen Umfeld, in dem sich fortlaufend innovative Plattformen neu bilden und vorhandene Netzwerke sich weiterentwickeln. Dabei ist Instagram als Foto- und Videosharing Commnity zu einer der global meistgenutzten und essentiellsten Social Media-Plattformen mit einer hohen Interaktionsrate und einer beachtlichen Nutzergemeinschaft herangewachsen. Instagram ist eine Plattform, welches sozial, mobil und visuell genutzt wird. Innerhalb einer ganzheitlichen Marketing – Strategie ist es daher obligatorisch Instagram als Marketinginstrument mit den dazugehörigen Instrumenten Advertising, Content-Marketing und Infulencer-Marketing aufzunehmen und zu verwenden.
Um den Ansprüchen und Forderungen der Nutzer und der potenziellen Kunden gerecht zu werden, gilt es bei der  Verwendung von Instagram fundamental zu beachten, dass der Content auf der Inszenierung von unterhaltenden und spannenden Fotos und Videos zum Themenbereich Lifestyle beruht. Gelingt es auf diese Art und Weise das Unternehmen mit den Verbrauchern zu vernetzen, kann Instagram nicht nur zur Erhöhung des Bekanntheitsgrades verwendet werden, sondern auch als Inszenierungsort zur Darstellung der Markenidentität. 
Im Bereich Influencer-Marketing in Zusammenarbeit mit Influencern, welche eine immense Anzahl an Abonnenten und die bevorzugte Community besitzen, kann die  Reichweite des eigenen Unternehmens erweitert und gesteigert werden. Der Stellenwert dieser Influencer ist innerhalb der Kommunikationsstrategie außerordentlich hoch. Instagram bietet den Unternehmen immer wieder neue Möglichkeiten zur Werbegestaltung an. Seit neustem gibt es die Option bei einem in der Story hochgeladenem Foto eine
selbstgestellte Umfrage zu starten. Der Nutzer kann zwischen zwei Antworten auswählen und bekommt direkt im Anschluss die Prozentverteilung angezeigt. Hierbei lauert jedoch auch die Gefahr der Überreizung der Nutzer, wenn sich auf Instagram nur noch das Thema Marketing reduziert. Auch müssen die potenziellen Interessenten ein Nutzerkonto angelegt haben. In erster Linie lässt sich mit Instagram eine junge Zielgruppe zwischen 16 und 24 Jahren ansprechen, die auch sonst Social Media-Plattform als Inspirationsquelle nutzen, während die älteren Generationen weniger vertreten sind. Zusätzlich ist die Verfassung von Texten zu den Beiträgen durch die begrenzte Wortanzahl eingeschränkt.
Zusammenfassend ist festzustellen, dass sich Instagram zwar durch die verschiedenen Werbemöglichkeiten für die Markenbekanntheit und für die Markenidentität als eine erfolgsversprechende Social-Media-Marketing-Strategie eines Unternehmens empfiehlt, trotzdem jedoch wegen der altersmäßig beschränkten Zielgruppe nicht als alleiniges Marketinginstrument verwendet werden sollte.

Written by